GRÜN HINTERM OHR

Print media specialist. B2B | Knit addict. Bibliophile. Wine enthusiast |
Autodidact | But in the end... Who even cares?


Category: Allerlei

BECK‘S

Ok, das Getränk ist nicht stilecht zum Speaker, schmeckt aber trotzdem an diesem Sonntag Nachmittag im Juli. Rechts im Bild: die Ecke eines Buches, auf das sich die Internet- und E-Commerce-Affinen unter uns schon mal freuen dürfen. 1984 war ein Schiss. #sundayafternoonbbq #leisure #reading #samplecopy

TGIF 🙄

Wann immer man sich auf der Seite der Mehrheit befindet, ist es an der Zeit, umzudenken. Oder innezuhalten und nachzudenken.


(Bildquelle: Pinterest)

Was wäre, wenn die Woche auch mal wieder Sinn und Spaß machen würde?

Simsalabim

Wieder ist ein Jahr vergangen.
Liebe Welt da draußen, fröhliche Festtage. 💫🎄✨🥂

#drinkchampagne #followyourheart #doepicshit

Herrschaftszeiten!

Was sagt man dazu.


(Bildquelle: Pinterest)

Ich möchte ein Zitat von David Riesman anführen, der 1958 feststellte:
„We are a generation, prepared for Paradise Lost, who do not know what to do with Paradise Found.“

Alte Turnschuhe. Und der Schwarzwald.

Sprache ist großartig. Schreiben ist großartig. Immer wieder stoße ich beim Lesen auf Sätze und textliche Juwelen, die Eingang in meine Sammlung finden. Mein Zitat-Archiv hat inzwischen einen beachtlichen Umfang. Diese Sammlung der Gedanken anderer Menschen hüte und pflege ich wie einen Schatz.

Hin und wieder -wenngleich auch sehr, sehr selten- finden Werbetexte ihren Weg in diesen Fundus. So ein Tag war heute. Beim Frühstück stierte ich müde und gelangweilt auf eine Smoothie-Flasche, las beiläufig den aufgedruckten Text, wurde angeregt und aufgeregt und dadurch zunehmend wacher, las den Text noch einmal und brach in fröhliches Schmunzeln aus.
Natürlich ist das Erfassen einer Botschaft immer subjektives Empfinden, aber treffender kann man einen Text für eine Zielgruppe meiner Ansicht nach kaum fokussieren:

Noch ein Beispiel. Und eine Kuckucksuhr.

Der Unterschied heißt Leidenschaft. Echte Leidenschaft für ein Produkt und dessen „Persönlichkeit“. Man spürt, dass man überzeugen will.

Das ist Kunst.

Adieu mit ö

Wie schön, solche Szenen bewahren zu können.

Der endlose Himmel, der die Zeiten überdauert. Für einen kurzen Augenblick überlege ich, dass man sich eine bessere Welt herbeiträumen kann. Glück ist so schwer auszumachen. Es war schön hier.
Lest Bücher, so viele wie möglich!
Trinkt Wein, so guten wie möglich!

Herbsttage

Beim Anblick des Begrüßungskärtchens dachte ich über Freundlichkeit, Respekt und Demut nach. Besonders über Demut. Doch wie so oft führt zu vieles Nachdenken zu keinem Ergebnis.